Home

Gütesiegel

Eine Auszeichnung für Forschungspartnerschulen

 

 

Hat Ihre Schule in den vergangenen Jahren kontinuierlich als Forschungspartner in wissenschaftlichen Projekten mitgearbeitet? Dann können Sie sich ab 1. März für das vom BMWFW verliehene Young Science-Gütesiegel für Forschungspartnerschulen bewerben!

 

Auszeichnung für erfolgreiche Forschungspartnerschulen

2012 wurde erstmals das Young Science-Gütesiegel für Forschungspartnerschulen an 15 forschungsorientierte Schulen verliehen, die nachhaltig etablierte, wissenschaftlich anspruchsvolle Forschungsarbeiten, sowie nationale und internationale Kooperationen vorweisen konnten. 2014 wurde das Young Science-Gütesiegel erneut ausgeschrieben und weitere 18 Forschungspartnerschulen vom Wissenschaftsministerium ausgezeichnet.

 

Ein gemeinsamer Nenner aller Schulen, die sich durch besonders erfolgreiche Kooperationen mit wissenschaftlichen Einrichtungen auszeichnen, ist das außergewöhnliche Engagement der beteiligten Schulleitungen und die hohe Professionalität, mit der sich Schülerinnen/Schüler und Lehrkräfte in Forschungsprojekten engagieren. Damit die Pionierleistungen der Schulen gewürdigt werden und Vorbildwirkung zeigen, werden die Leistungen der Schulen durch die Auszeichnung mit dem Gütesiegel entsprechend anerkannt und der breiten Öffentlichkeit präsentiert.

 

Einreichberechtigte

Die Ausschreibung richtet sich an alle österreichischen öffentlichen und privaten Schulen, die in den vergangenen Jahren als Forschungspartner in wissenschaftlichen Projekten mitarbeiteten und mitarbeiten. Schülerinnen und Schüler müssen dabei aktiv und eigentätig in die Forschung miteinbezogen worden sein/werden. Studien, an denen Kinder und Jugendliche als Probandinnen/Probanden oder Forschungsobjekte (z. B. Ausfüllen von Fragebögen) beteiligt waren/sind, können bei der Vergabe des Young Science-Gütesiegels nicht berücksichtigt werden.

 

Vergabe

Für die Auszeichnung mit dem Young Science-Gütesiegel ist die Erfüllung aller Bewertungskriterien erforderlich. Das Gütesiegel wird auf Empfehlung eines Gutachterinnen- und Gutachtergremiums, das sich aus Expertinnen und Experten der Bereiche Schulentwicklung, Hochschulentwicklung und Bildungsforschung zusammensetzt, verliehen. Vorsitzender des Gremiums ist em. Univ.-Prof. Dr. Peter Skalicky, ehem. Rektor der Technischen Universität Wien.