Home

Projektförderung

Wo, wann und wie kann man Projekte einreichen? 


Projektarbeiten beleben nicht nur den Unterricht: Jugendliche lernen, Aufgaben eigenständig zu bewältigen. Viele Schülerinnen und Schüler zeigen gerade bei diesen Arbeiten oft ganz neue und besondere Leistungen. Eine Projektarbeit benötigt oft aber auch ein kleines Budget oder eine spezielle Motivation für die Jugendlichen. Hier finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zur Förderung und Unterstützung von Forschungsprojekten.

 

Sparkling Science: Wissenschaft ruft Schule - Schule ruft Wissenschaft

Das Forschungsprogramm Sparkling Science beschreitet einen ungewöhnlichen Weg der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung. Wissenschaftliche Einrichtungen arbeiten Seite an Seite mit Schulen. Bisher arbeiteten im Rahmen von 260 geförderten Projekten über 24.000 Schüler/innen mit mehr als 2.800 Wissenschaftler/innen und unterstützt von knapp 1.800 Lehrpersonen an aktuellen wissenschaftlichen Forschungsprojekten. Weitere 54.000 Schüler/innen waren und sind in die Projekte indirekt eingebunden (Stand: Juli 2016).

 

Sparkling Science: Start der 6. Ausschreibung

Mit 15. Juni 2016 wurde die 6. Ausschreibung des Programms eröffnet. Universitäten, Fachhochschulen, Pädagogische Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Privatuniversitäten sind eingeladen, gemeinsam mit Schulen Anträge zur Förderung von Forschungsvorhaben einzureichen. Die Einreichfrist endet am Freitag, 30. September 2016.


Gut zu wissen!

Möchten Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern mitforschen? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit folgenden Informationen an youngscience@oead.at: Name Ihrer Schule, Kontaktdaten/Ansprechperson, bisherige Projekterfahrung(en), besonderes Interesse (Forschungsfeld) sowie Schulschwerpunkte.

Wir nehmen Sie gerne in die Liste mit kooperationsinteressierten Schulen auf!

Hier finden Sie eine Liste mit kooperationsinteressierten Forschungseinrichtungen.

Schulpartnerschaften zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Kindergärten in Europa

Europa im Klassenzimmer: Erasmus+ Schulpartnerschaften fördern die Zusammenarbeit von Schulen und Kindergärten in Europa. Schüler/innen und Lehrer/innen aus verschiedenen europäischen Ländern arbeiten gemeinsam über einen Zeitraum von zwei Jahren an einem selbst ausgesuchten Themenbereich. Das Programm ist Teil des EU-Bildungsprogramms Erasmus+.

ÖKOLOGisierung von Schulen - Bildung für Nachhaltigkeit

ÖKOLOG ist Österreichs größtes Netzwerk für Schule und Umwelt. Das Programm hat die Ökologisierung von Schulen und Pädagogischen Hochschulen (PH) zum Ziel. Dabei soll Umweltbildung im Schulprogramm verankert werden.

 

IMST (Innovationen Machen Schulen Top)

Ziel von IMST ist es, eine Innovationskultur zur Stärkung des MINDT-Unterrichts (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch, Technik) an österreichischen Schulen zu etablieren und strukturell zu verankern. In den Netzwerken tauschen sich die Lehrkräfte und Lehrerbildner/innen über Unterricht und Schule aus. Darüber hinaus werden im Rahmen einer Ausschreibung innovative Schul- und Unterrichtsprojekte mit einer Summe von 1.000,- Euro gefördert. Dabei werden Lehrkräfte von Wissenschafter/innen begleitet.

 

Fonds Gesundes Österreich

Der Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) unterstützt gesundheitsfördernde Schulprojekte. Zur Projekteinreichung werden besonders Schulen eingeladen, die einerseits in sozialen Brennpunkten liegen, andererseits einen hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund haben.

Bildungsförderungsfond

Der Bildungsförderungsfond unterstützt innovative Projekte zu Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit. Schulen können pro Projekt bis zu 1.200,- Euro, außerschulische Organisationen bis zu 10.000,- Euro Fördersumme beantragen.

Talente regional - Projektförderungen und Kooperationszuschüsse 

"Talente regional" fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich über einen längeren Zeitraum mit Forschung, Technologie und Innovation (FTI) in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik auseinanderzusetzen. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich mit spannenden Themen, forschen, experimentieren und lernen Tätigkeiten und Berufsbilder in FTI kennen. Einreichen können Partner aus Forschung und Wirtschaft, diese bilden ein Konsortium und setzen das Projekt gemeinsam mit Bildungseinrichtungen (vom Kindergarten bis zur Matura) um.

Darüber hinaus werden im Rahmen von Talente regional Kooperationszuschüsse vergeben. Das sind Pauschalförderungen in der Höhe von 1.000,- Euro für weitere Bildungseinrichtungen, die noch nicht an Talente regional-Projekten beteiligt sind. 

Junior - Schüler/innen gründen Unternehmen

Unternehmen gründen, Wirtschaft erklären, unternehmerisch Denken? An Junior-Projekten können Schüler/innen zwischen 15 und 19 Jahren aller Schultypen teilnehmen. Anmeldung: jährlich zu Schulbeginn.

Jugend Innovativ

Jugend Innovativ ist der größte österreichweite Schulwettbewerb für innovative Ideen und hat zum Ziel, das Kreativitätspotenzial, die Innovationskraft und den Ideenreichtum junger Talente und Nachwuchsforscher/innen im Alter von 15 bis 20 Jahren zu fördern und ans Tageslicht zu bringen. Den Teilnehmer/innen winken Projektförderungen sowie attraktive Geld- und Reisepreise.