Home

Festveranstaltung

der Allianz für Responsible Science

 

Responsible Research and Innovation versteht sich als europaweite Bewegung zur besseren Verknüpfung des Wissenschaftssystems mit den breit verteilten Kreativitäts- und Kompetenzressourcen der Gesamtgesellschaft.

 

Am 17. Juni 2015 wurde die „Allianz für Responsible Science“ aus der Taufe gehoben. Zu den 13 Gründungsmitgliedern kamen in den letzten zwei Jahren noch einmal 24 Einrichtungen, die gemeinsam eine forschende Bewegung im Land vorantreiben und auf diese Weise auch die gesellschaftliche Wertschätzung für Wissenschaft und Forschung steigern wollen.

Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft lädt nun am 22. Juni zur nächsten gemeinsamen Veranstaltung der Allianz für Responsible Science. 

 

Das Programm

Im Zentrum der Festveranstaltung stehen die Mitglieder und Partnereinrichtungen der Allianz für Responsible Science und die beeindruckenden Möglichkeiten, die sich zum Beispiel durch die Öffnung von Forschungs-, und Innovationsprozessen mittels web-basierter Crowdsourcing-Methoden ergeben.

Nach einer Keynote des Präsidenten des FWF, Herrn Prof. Dr. Klement Tockner, und der Präsentation von ausgewählten Responsible Science-Pilotprojekten der Allianz wird es ein Podiumsgespräch geben, im Rahmen dessen auch die strategische Ausrichtung der mit Ende 2017 startenden Responsible Science Förderungsinitiative des BMWFW vorgestellt wird.

Ziel der Veranstaltung ist es, das Konzept von Responsible Science durch spannende Beispielprojekte greifbar zu machen und einen Ausblick auf kommende Förderungsmaßnahmen in diesem Bereich zu geben.

 

Datum: 22. Juni 2017

Uhrzeit: voraussichtlich 17 bis 20 Uhr

Ort: Media Tower, Taborstraße 1-3, 1020 Wien 

 

Weitere Informationen werden in Kürze bekannt gegeben.